An einer Lederjacke kann man viele Jahre lang Freude haben

 

(djd). Die Lederjacke waren nie aus der Mode – aktuell sind sie besonders angesagt. Mehr als andere Kleidungsstücke stehen sie für Freiheit und Individualität. Eine gute Jacke aus echtem Leder ist nicht besonders preiswert, aber im Gegensatz zu schnelllebiger Mode kann man sie über Jahre hinweg tragen, ohne dass sie ungewollte Abnutzungserscheinungen zeigt.

 

Frau mit Lederjacke
Großer Auftritt: Der Ledermantel lässt sich ganz elegant oder lässig zur Jeans tragen.
Foto: djd/LWF LEDERWERK

 

Bei Lederjacken nicht am falschen Ende sparen

*Das Naturmaterial Leder ist strapazierfähig und flexibel. Es reißt nicht schnell, Verunreinigungen lassen sich leicht entfernen – und Leder ist unempfindlich gegen Nässe. Anders als etwa Baumwolle oder Jeansmaterial sieht man einer robusten Lederjacke häufiges Tragen nicht an. „Das Image als Rockeraccessoire hat die Lederjacke längst abgelegt, man kann sie beim abendlichen Ausgehen genauso anziehen wie auf dem Weg ins Büro“, erklärt Heiko Wittek vom Lederwerk Frankfurt. Das liege auch daran, dass sich Lederjacken mit vielen anderen Kleidungsstücken kombinieren lassen. Er rät dazu, bei Lederjacken nicht am falschen Ende zu sparen: „Das Material sollte hochwertig sein, nur dann hat man lange Freude daran.“ Im geschlossenen Zustand sollte eine Lederjacke eng sitzen und erst dann lässig fallen, wenn sie geöffnet ist. „Eine Lederjacke weitet sich beim Tragen, deshalb sollte man sie lieber eine Nummer kleiner als in der üblichen Konfektionsgröße kaufen“, so der Tipp von Heiko Wittek. Und wer seine Lederjacke über Jahre tragen will, vermeidet am besten extrovertierte Muster oder allzu bunte Farben und setzt stattdessen auf klassische, farblich dezente Modelle ohne allzu viele Applikationen.

 

Mann mit Lederjacke
Diese Jacke aus Rindsleder wurde inspiriert von der Uniform schwedischer Postboten Ende des 19. Jahrhunderts. Die aufgesetzten Taschen in Kombination mit den Münzknöpfen verleihen ihr einen unverwechselbaren Look.
Foto: djd/LWF LEDERWERK

 

Hochwertige Verarbeitung und optimale Passform

Heiko Wittek betreibt sein „Lederwerk“ seit 2013 in Flörsheim bei Frankfurt, die Mode kann man dort im Showroom oder im Online-Shop über die Website www.lederwerk-frankfurt.com** erwerben. Er legt vor allem Wert auf Einzigartigkeit – und produziert mit seinem Team deshalb nur eine begrenzte Stückzahl an einzelnen Designs. „Angesagt ist heute ein cooler, urbaner und freigeistiger Look. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf eine hochwertige Verarbeitung und eine optimale Passform.“ Inzwischen werden auch Jacken aus komplett in Deutschland hergestelltem Leder produziert, wie das Olivenblatt gegerbte Herrenmodell „Klammer“, es trägt zudem das Zertifikat Blauer Engel. Ungefärbtes und lediglich gewachstes und geöltes Büffelleder aus Süddeutschland verleiht der „Maschinist Whisky“-Jacke ihren unverwechselbaren Look. Bei den Jacken für Frauen stechen etwa die Modelle „Mara“ und „Windfängerin“ hervor, sie paaren französischen Charme mit urbaner Lässigkeit.

 

Frau mit Lederjacke
Französischer Charme, gepaart mit urbaner Lässigkeit: Eine aufwendige Veredelung verleiht dem weichen Lammnappa einen „Used-Look“, ohne die klassische Eleganz zu verlieren.
Foto: djd/LWF LEDERWERK

 

*
Mehr als andere Kleidungsstücke steht eine Lederjacke für Freiheit und Individualität. Im Gegensatz zu schnelllebiger Mode kann man sie über Jahre hinweg tragen. Heiko Wittek vom Lederwerk Frankfurt rät deshalb dazu, bei Lederjacken nicht am falschen Ende zu sparen: „Das Material sollte hochwertig sein, nur dann hat man lange Freude daran.“ Extrovertierte Muster oder allzu bunte Farben sollte man vermeiden und stattdessen auf klassische, farblich dezente Modelle ohne allzu viele Applikationen setzen. Heiko Wittek betreibt sein „Lederwerk“ in Frankfurt-Flörsheim, die Mode kann man dort im Laden oder im Online-Shop über die Website www.lederwerk-frankfurt.com** erwerben. Wittek legt Wert auf Einzigartigkeit – und produziert mit seinem Team nur eine begrenzte Stückzahl einzelner Designs.

 

Frau mit weisser Lederjacke
Weiße Lederjacke mit aufwendig gearbeiteten Ärmeln. Das Leder wurde in Streifen geschnitten und gedreht vernäht.
Foto: djd/LWF LEDERWERK